Kostenlose Beratung unter: +41(0) 52 503 99 67 | +41(0) 79 760 70 04

Die Funktionsweise aller BitDisk Versionen ist:

Während der Installation des Systems wird der BitDisk-Treiber installiert dieser Treiber kontrolliert zukünftig alle Zugriffe auf der Festplatte.

Das bedeutet:

Wenn Sie versuchen Informationen (Daten) auf eine von BitDisk gesicherte Partition zu schreiben, wird der Datenfluss durch den BitDisk-Treiber gelenkt. Somit merkt sich BitDisk alle Sektoren der Festplatte welche sich verändert haben in einer Liste – diese Liste wird aber nur dann ausgelesen wenn ein Administrator BitDisk den Befehl gibt die Veränderungen zu übernehmen. Beim Lesen von Informationen (Daten) einer gesicherten Partition prüft der Treiber auf Veränderungen in diesen Sektoren, wurden Veränderungen festgestellt holt er sich die Informationen aus der Liste bzw. aus der geschützten Partition. Dieser simple Algorithmus führt zu der Tatsache, dass keine physikalische Veränderung auf der geschützten Partition auftreten kann.

Daher ist für die Wiederherstellung der Ausgangssituationen absolut kein Aufwand nötig

– beim Neustart des Computers wird die Liste, die alle geänderten Sektoren speichert, gelöscht und die geschützte Partition verbleibt im unveränderten Zustand.

Das folgende Diagramm zeigt die logische Arbeitsweise von BitDisk – Festplattenschutz Software:

Download: Download BitDisk10 als Free, Test oder Vollversion. Unterstützte Systeme: (32/64 bit) Win 10, 8, 7, Vista, XP   Download
Wie informativ finden Sie diese Seite?
  • 5/5
  • 3 ratings
3 ratingsX
Sehr schlecht! Schlecht! Ok! Gut! Sehr gut!
0% 0% 0% 0% 100%